für die Webseiten https://www.gorillabrand.de und http://shop.gorillabrand.de

für die Angebote auf https://www.einmalige-erlebnisse.de, https://www.geschenkidee.de 

und https://amazon.de

für Partner von Gorilla Brand Bar & Cocktails

1. Allgemeines

Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil eines jeden Angebotes, 

jede Bestellung oder sonstige Leistungen. Abweichende AGB des Kunden, 

Lieferanten- und Partner widersprechen wir hiermit ausdrücklich, es sei den diese sind 

schriftlich bestätigt.

Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits. 

1.1 Definition Verbraucher & Unternehmer

Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein 

Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer 

selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche 

oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines 

Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

1.2 Definition Waren & Dienstleistungen von Gorilla Brand Bar & Cocktails 

Jegliche angebotenen Waren, Dienstleistungen und durch Partner im Auftrag, auf Kommision

vertriebene Waren sowie Dienstleistungen richtigen sich ausdrücklich an Verbraucher und

Unternehmer ab einem volljährigen Lebenalter, sprich nach dem deutschen Recht “ab 18 Jahren“.

Unsere Waren und Dienstleistungen bieten wir aus Deutschland heraus an in die folgenden 

Länder Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Sollten jedoch weitere Vertriebskanäle über diese Landesgrenzen hinausführen übernehmen 

wir für Warenbestellungen, -lieferungen keine Gewähr, keine Versicherung, keine Zolleinfuhr und

keine Einfuhrabgaben.

2. Geltungsbereich 

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer (gewerbliche Nutzer) bzw. Händler. 

Kein Verkauf an Verbraucher/Endkunden, sprich Privatpersonen i.S.d. § 13 BGB. 

Das heißt nicht, dass Sie schlechte Ware erhalten, sondern hat den Hintergrund, dass wir keine 

einjährige Gewährleistung auf Gebrauchtgeräte (…) für gewerbliche Nutzer 

(Händler/Unternehmer) sowie kein Rücktritts-/Widerrufsrecht gewähren müssen.

Mit der Abgabe eines Gebotes erklären Sie rechtsverbindlich, diesen Kauf zu beruflichen oder 

gewerblichen Zwecken zu tätigen.

3. Vertragsschluss

Sämtliche Angebote sind freibleibend und stellen eine unverbindliche

Aufforderung dar, Waren zu bestellen. Unsere Darstellung von Waren im

Internet stellt kein Angebot dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung

an den Kunden, diese zu bestellen. 

Technische Änderungen sowie Änderungen in Form und/oder Farbe der

Ware bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten. 

Mit der Bestellung der gewünschten Ware in einer Filiale erklärt der Kundemit Unterzeichnung 

seiner Bestellung verbindlich sein Vertragsangebot. Die Annahme der Bestellung der unmittelbar 

in einer Filiale bestellten Ware erfolgt unmittelbar durch einen Mitarbeiter der Filiale.

Mit einer Online-Bestellung der gewünschten Ware erklärt der Kunde verbindlich sein 

Vertragsangebot. Bei einer Online-Bestellung werden wir den Zugang der Bestellung des

Kunden unverzüglich bestätigen; der Kunde erhält mit der Zugangsbestätigung

die rechtsgültigen AGB per E-Mail in Textform. Die Zugangsbestätigung

stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die

Zugangsbestätigung stellt nur dann eine Annahmeerklärung dar, wenn wir dies ausdrücklich 

erklären.

Bei einer via Fax oder via Telefon ausgeführten Bestellung der gewünschten

Ware erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot.  Die Entgegennahme einer 

telefonischen Bestellung stellt keine verbindliche Annahme dar. Der Vertragsschluss erfolgt 

mit Übersendung derAuftragsbestätigung.

Bei einer Bestellung via Fax/via Telefon/via E-Mail sind wir berechtigt,

das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von drei Werktagen

nach Eingang anzunehmen.  

Wir sind berechtigt, die Annahme der Bestellung – etwa nach Prüfung

der Bonität des Kunden – abzulehnen. Weiterhin sind wir berechtigt, die

Bestellung auf eine haushaltsübliche Menge zu begrenzen. 

Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger

oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, nicht oder nur teilweise

zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns

zu vertreten ist.  

Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere

bei Zahlungsverzug, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware

herauszuverlangen. Daneben sind wir berechtigt, bei Verletzung einer

Pflicht vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen,

wenn uns ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zuzumuten

ist. 

Der Unternehmer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang

weiterzuveräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe

des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen

einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung

ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir

behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer

seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt

und in Zahlungsverzug gerät. 

Die Be- und Verarbeitung der Ware durch den Unternehmer erfolgt stets

im Namen und im Auftrag für uns. Erfolgt eine Verarbeitung der Ware,

so erwerben wir an der neuen Sache das Miteigentum im Verhältnis

zum Wert der von uns gelieferten Ware. Dasselbe gilt, wenn die Ware

mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet oder vermischt

wird. 

5. Widerrufsrecht

Sie finden den kompletten Widerrufsabsatz in der neusten rechtskonformen Fassung 

aus organisatorischen Gründen hier: http://shop.gorillabrand.de/content/7-widerrufsrecht

6. Vergütung

Der angebotene Kaufpreis ist für den Kunden bindend. Maßgeblich ist

jeweils der zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Kaufpreis. Im Kaufpreis

ist die jeweils gesetzlich gültige Mehrwertsteuer enthalten. 

Bei einem Versendungskauf versteht sich der Kaufpreis zzgl. der Versandkosten.

Die Versandkosten ergeben sich bei der Bestellung aus der Bestellmaske.

Dem Kunden entstehen bei der Bestellung durch Nutzung der Fernkommunikationsmittel

keine zusätzlichen Kosten.

Der Kunde kann den Kaufpreis per Kreditkarte, per Vorkasse oder in bar

bei Nachnahmeversendung per Paketdienst oder Spedition zahlen. Wir

behalten uns das Recht vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. 

Zahlt der Kunde den Kaufpreis per Kreditkarte, so belasten wir das Kreditkartenkonto

frühestens an dem Tag, an dem die Lieferung unser Haus

verlässt.

Bei Nachnahmeversendung hat der Kunde als zusätzliche Abwicklungskosten

2,50 €, inklusive 8,60 €, die vom Paketdienst direkt erhoben werden

und somit nicht in der Bestellbestätigung und Rechnung erscheinen, zu

zahlen. 

Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche

rechtskräftig festgestellt wurden oder diese unbestritten sind.

Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Ge -

genanspruch auf dem selben Vertragsverhältnis beruht. 

7. Gefahrenübergang

Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zu -

fälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf

mit der Übergabe der Ware auf den Verbraucher über.

Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der

zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf

mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer

oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person

oder Anstalt auf den Unternehmer über. Der Übergabe steht es gleich,

wenn der Kunde mit der Annahme in Verzug ist.

Beim Download und beim Versand von Daten via Internet geht die Gefahr

des Untergangs und der Veränderung der Daten mit Überschreiten der

Netzwerkschnittstelle auf den Kunden über. 

8. Transportschäden/Liefertermine/Verzug

Bei Empfang der Ware unmittelbar vom Spediteur/Paketdienst bitten

wir den Kunden, offensichtliche Schäden an der Verpackung und/oder

am Inhalt sofort dem Spediteur/Paketdienst anzuzeigen und die Annahme

zu verweigern, da Spediteure/Paketdienste einen Schadensersatzanspruch

ablehnen, wenn ein offensichtlicher Schaden an einer Verpackung

nicht bei Annahme protokolliert wurde. Ein Verstoß hiergegen führt nicht

zu einem Verlust der Gewährleistungsrecht für den Verbraucher.

Angaben über Liefertermine verstehen sich als voraussichtliche Lieferzeiten.

Die Angaben bestimmter Liefertermine stehen unter dem Vorbehalt

der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch Zulieferer und/

oder Hersteller.  

Im Falle des Annahmeverzuges des Kunden sind wir berechtigt, die Ware

auf Gefahr und Kosten des Kunden einzulagern. Wir können uns hierzu

auch einer Spedition oder eines Lagerhalters bedienen. Während der

Dauer des Annahmeverzuges hat der Kunde Ersatz für die entsprechenden

Lagerkosten ohne weiteren Nachweis in Höhe einer Pauschale von

0,75 € je Artikelstückzahl/Woche zu zahlen. Dem Kunden steht das Recht zu, im Falle der 

Geltendmachung des pauschalen Schadensersatzes einen geringeren Schaden nachzuweisen. 

Verweigert der Kunde nach Ablauf einer ihm gesetzten Nachfrist die

Annahme der Ware oder erklärt er, die Ware nicht mehr annehmen zu

wollen, können wir Schadensersatz wegen Nichterfüllung des Vertrages

verlangen. Wir sind berechtigt, als Schadensersatz wahlweise eine Pauschale

in Höhe von dem doppelten vereinbarten Kaufpreises oder den Ersatz

des tatsächlich entstandenen Schadens vom Kunden zu verlangen. Dem

Kunden steht das Recht zu, im Falle der Geltendmachung eines pauschalen

Schadensersatzes einen geringeren Schaden nachzuweisen. 

9. Gewährleistung

Verbraucher haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung

oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind berechtigt, die Art der

gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen

Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung

ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

Bei Unternehmern leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer

Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. 

9.1 Sonderniederschrift der Stornierungsbedingungen  - von Eventbuchungen - 

Eine kostenlose Stornierung ist 30 Tage vor Veranstaltung möglich. 

Bei einer späteren Stornierung fallen folgende Stornokosten an: 

• 29 – 20 Tage vor der Veranstaltung 25 %

• 19 – 10 Tage vor der Veranstaltung 50 %

• 9 – 5 Tage vor der Veranstaltung 75 % 

• weniger als 4 Tage vor Veranstaltung 100 % der Leistungsgesamtsumme.

 

10. Sonderniederschrift fehlende oder beschädigte Gläser und Bar & Equipment  

Gläser, Bar und Barequipment bleiben Eigentum von Gorilla Brand Bar & Cocktails Germany.

Fehlende und beschädigte Gläser und Bar werden dem Auftraggeber zum Wiederbeschaffungs-

preis in Rechnung gestellt. Dieser überprüft bei Lieferung die Unversehrtheit und Vollständigkeit 

der Gläser, der diese mit seiner Unterschrift oder einen/einer befugten Person bestätigt. 

11. Sonderniederschrift Zahlungen  - von Eventbuchungen - 

Eine Anzahlung von 50 % des voraussichtlichen Auftragswertes ist zu leisten nach 

Erhalt der Auftragsbestätigung. Die Anzahlungssumme wird auf der Rechnung verrechnet.

Die Anzahlung kann ggf. Entfallen.

Der Rechnungsbetrag ist sofort nach Veranstaltung ohne Abzüge/Skonti fällig.

Nach Verzugseintritt hat der Kunde ferner die Kosten für Mahnschreiben in Höhe von 

jeweils 15,00 Euro zu erstatten. 

12. Auf- und Abbau

Der Aufbau der Bar und Zubehör erfolgt in Abhängigkeit vom Beginn der Veranstaltung 

ca. 1,5 Stunden bis 0,5 Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Der Abbau erfolgt so gleich 

nach Ende der Veranstaltung oder nach Vereinbarung.
Es wird für die Bar eine 

Stellfläche von 4 x 4 Meter, 2 x 2 Meter, 1 x 1 Meter (je nach gebuchter und eingesetzer Bar) 

inklusiven Stromanschluss (230 Volt) und Wasseranschluß benötigt. Bei Aufbau im Freien stellt

 der Auftraggeber eine ebenerdige Fläche sowie eine Überdachung bei schlechtem Wetter 

und zu sonnigem Wetter (ab 20 Grad Celcius) zur Verfügung. 

13. Sonderniederschrift der Getränkepauschale “All-You can Drink”  - von Eventbuchungen - 

Bei Getränkepauschalen gilt der gebuchte Pauschalbetrag im All-You Can Drink für die in der 

Auftragsbestätigung festgelegte Bewirtungsdauer ggf. Dauer der Veranstaltung bei erweitertem 

oder optionalem Kauf vor Ort einer oder mehreren Bewirtungs-Zusatzstunden.

Jedes Pauschalangebot von Gorilla Brand Bar & Cocktails beinhaltet die 

All-You Can Drink (Frei Trinken, Trink soviel du willst) Pauschale, dies bedeutet 

das für die Dauer der gebuchten und in der Auftragsbestätigung bestätigte Dauer 

der Dienstleistung der Verzehr frei ist. Es gibt keinerlei Einschränkungen. 

Jedoch behalten wir uns vor als sehr erfahrenes Unternehmen, dem Kunden die 

Ausgabe zu verweigern sofern dieser nicht mehr im angemessenen Zusatnd befindet.

Als angemessenen Zustand befindet die Gorilla Brand Bar & Cocktails Germany 

Kunden, welche einwandfrei eine Bestellung bei dem zuständigen Barkeeper an 

seiner mobilen Cocktialbar aufgeben kann ohne zu stottern (ferner er ist daran 

erkrankt) oder zu "lallen" und dabei gerade und aufrecht stehen kann sowie nach 

der Bestellung die Getränke im normalen Gehgang ohne zu taumeln und umzufallen

 mit sich führen kann. Einen Rechtsanspruch besteht nicht, da es eine freiwillige 

Leistung ist. Das Angebot vermindert sich um 50,00 € sofern der Kunde diese Option 

nicht wünscht. Bitte teilen Sie dies dem Gorilla Brand Bar & Cocktails Team 

unverzüglich mit.

14. Parkplatz

Vom Auftraggeber werden Parkplätze und Zufahrtsberechtigungen (z.B. Messeausweise) für 

Gorilla Brand Bar & Cocktails Germany und ggf. weiteres Personal zur Verfügung gestellt. 

Der Veranstalter hat dafür zu sorgen, dass eine direkte und ungehinderte Zufahrt mit einem 

PKW möglich ist. Weitere Wege als 50 Meter an privaten Events erwartet die 

Gorilla Brand Bar & Cocktails Germany hilfe vom Veranstalter. Sollten die Zufahrtswege nicht 

asphaltiert oder gepflastert sein und nur durch eine Wiese zugänglich sein so bitten wir den 

Veranstalter einen Arbeitsweg zu schaffen in Form von Malerflies o.ä.

15. Haftungsbeschränkungen 

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung sowie die unserer 

Erfüllungsgehilfen auf den vorhersehbaren, vertragstypischen,unmittelbaren Durchschnitts-

schaden. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen von nicht vertragswesentlichen

Pflichten, durch deren Verletzung die Durchführung des Vertrages

nicht gefährdet wird, haften wir sowie unsere Erfüllungsgehilfen nicht.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche

des Kunden aus Produkthaftung oder aus Garantie sowie bei uns zurechenbaren

Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden. 

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung

sowie die unserer Erfüllungsgehilfen auf den vorhersehbaren, vertragstypischen,

unmittelbaren Durchschnittsschaden.

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen von nicht vertragswesentlichen

Pflichten, durch deren Verletzung die Durchführung des Vertrages

nicht gefährdet wird, haften wir sowie unsere Erfüllungsgehilfen nicht.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche

des Kunden aus Produkthaftung oder aus Garantie sowie bei uns zurechenbaren

Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens

des Kunden. 

16. Gültigkeit von Gutscheinen

Die Gutscheine haben eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren, beginnend mit dem Ende des 

Kalenderjahres, in dem Sie den Gutschein erworben haben. Während dieser Gültigkeitsdauer 

kann der Wert der Gutscheine verwendet werden. Die Gültigkeitsdauer entspricht der 

gesetzlichen Verjährungsfrist.

17. Partner von Gorilla Brand Bar & Cocktails

Partner von Gorilla Brand Bar & Cocktails sind alle Unternehmer die einen Exklusivvertrag mit

uns haben.  Dieser Exklusivvertrag regelt erforderliche Laufzeit, Art der Dienstleistung, preisliche 

Regelungen und Kalkulationen. 

Wir behalten uns die Zahlungsmodalität von ab Auftragsdurchführung 45 Tage vor.

Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

18. Datenschutz

Sie finden die aktuellsten und rechtskonformen Fassung aus organisatorischen Gründen hier:

http://shop.gorillabrand.de/content/6-impressum-dsgvo

19. Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die

den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen,

gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz

durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der

Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. 

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder

öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand

für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.

Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in

Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt

der Klageerhebung nicht bekannt sind.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich

dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise

unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der

übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Ist der Kunde Verbraucher treten an die Stelle der ganz oder teilweise

unwirksamen Regelung die gesetzlichen Regelungen.

Ist der Kunde Unternehmer sollen die ganz oder teilweise unwirksamen

Regelungen durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher

Erfolg dem der Unwirksamen möglichst nahe kommt.   

Stand 03/2018 - Gerichtsstand Ennepetal

Gorilla Brand Bar & Cocktails

Sylwia Makatun